Zusammen fördern wir die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen

Lassen Sie uns zusammenarbeiten! Wir suchen Menschen, die mit Herz und Verstand bei der Sache sind und ihren Beruf als Berufung sehen. Hier erfahren Sie, in welchen Bereichen wir gerade auf der Suche nach neuen Kooperationen sind.

Kooperation

Was bedeutet eine Kooperation mit ensemble?
Gemeinsam verfolgen wir ein Ziel – die Unterstützung und Förderung von jungen Menschen in ihrer Entwicklung. Wir bieten Ihnen unser Trägernetzwerk, verlässliche und fachliche Beratung, sowie die Möglichkeit, selbstständig zu Arbeiten. Sie bringen als pädagogische Fachkraft Ihr persönliches Konzept, sei es die Betreuung im eigenen Haushalt in Form einer Projektstelle oder Unterwegs auf einem Reiseprojekt, mit. Der Vielfalt der Kooperation sind keine Grenzen gesetzt und lebt von den Ideen, die Sie mitbringen!

ensemble als Partner

Sie arbeiten mit einem erfahrenen, verlässlichen Träger und dessen dynamischem Team zusammen. Wir leben Wertschätzung, Transparenz und Zusammenhalt!

Welche Chancen bietet der Beruf für die pädagogischen Fachkräfte?

Was erwartet Sie?

Ein herausforderndes Arbeitsfeld, das von Ihrem Engagement, Ihrer Initiative und Fachlichkeit lebt. Sie verfügen über Resilienz, stehen mit beiden Beinen im Leben und verbinden Idealismus mit pragmatischer Alltagsnähe.  Mit uns zu arbeiten heißt:

  • den Beruf zu leben
  • selbständig und eigenverantwortlich zu handeln
  • eine wertschätzende, partnerschaftliche Zusammenarbeit zu erfahren

 

Haben Sie noch Fragen?

Stellenanzeigen

Geschwister, 2-6 Jahre alt, suchen ein Zuhause! Erziehungsfachstelle (SPLG) gesucht

Dringend gesucht!

Elternbegleitung (m/w/d) gesucht

Schulbegleitung / Integrationsfachkraft (m/w/d) in Dannenberg gesucht!

Dringend gesucht!

Pädagogische Fachkraft (m/w/d) für familienanaloges Setting im Raum Dannenberg gesucht

Dringend gesucht!

Gründung einer Projektstelle

Individualpädagogische Projektstelle / SPLG gesucht

Dringend gesucht!

Pädagogische Fachkräfte (m/w/d) für Reiseprojekte

Initiativbewerbung

Ihr Ansprechpartner

Wolf Dierks

+49 173 541 61 45
dierks@ensemble-online.eu

 

Nehmen Sie Kontakt auf und wir besprechen die Details persönlich und individuell mit Ihnen.

Erfahrungsberichte

Wie sieht die Arbeit als Betreuer*in aus? Welche Erfahrungen haben sie gemacht und was motiviert unsere Fachkräfte?

Bekommen Sie einen persönlichen Eindruck von einer Betreuerin aus Frankreich und einem Betreuer eines langjährigen Reiseprojekts und erfahren Sie, wie facettenreich dieser Beruf sein kann.

Erfahrungsbericht von Laurence


Häufig gestellte Fragen

Welche Voraussetzung ist erforderlich, um eine Projektstelle gründen zu können?

Sie sind pädagogische Fachkraft, Erzieher*in oder Sozialpädagog*in. Je nach Bundesland sind aber auch andere Abschlüsse anerkannt.
Gute Voraussetzungen sind:

  • Glauben an Veränderung und Entwicklungsfähigkeit des jungen Menschen
  • Zuversicht und Wohlwollen
  • Aktivität, Kreativität, handwerkliches Tun oder Hobbies
  • Beständigkeit
  • Resiliente Persönlichkeit
  • Genügend Raum für ein zusätzliches Kind (1 Zimmer und Gemeinschaftsräume)

Wie sehen Anfragen aus, um welche Kinder oder Jugendlichen geht es?

Angefragt werden Kinder und Jugendliche jeden Alters mit dem weiten Spektrum der in der Jugendhilfe denkbaren Auffälligkeiten. Die Anfragen kommen bundesweit von Jugendämtern, sowie Anfragen aus Luxemburg (Office national de l´enfance).

Alle Anfragen werden mit Ihnen besprochen. Sie selber bestimmen ihr eigenes Setting. Sie überlegen sich, welcher junge Mensch zu ihnen passt. Die Entscheidung, unter Berücksichtigung einer Vorbereitungszeit (inkl. Akteneinsicht und Kennenlernen), liegt bei Ihnen.

In der Regel nehmen Sie ein Kind/eine/n Jugendliche/n auf, aber auch zwei sind möglich.

Wer unterstützt mich?

Sie werden von der Aufnahme bis zur Beendigung inkl. Vorbereitungszeit durch unsere erfahrene Koordination begleitet und unterstützt. Diese ist für Sie zuständig und geht mit Ihnen durch dick und dünn.

Außerdem verfügen Sie über ein Netzwerk und bauen dies im Laufe einer Betreuung weiter aus.

Welche Auszeiten habe ich, was passiert, wenn ich krank werde?

Ihr Angebot ist eine familienanaloge Wohnform dh. ein Leben wie in einer Familie. Die Idee einer individualpädagogischen Betreuung ist es, einen jungen Menschen mit allem was dazu gehört bei sich zu Hause aufzunehmen. Dazu gehören auch Unternehmungen und Urlaubsfahrten und kleinere Krankheiten. Es besteht aber auch die Möglichkeit, Auszeiten oder Krankheitsvertretungen in Anspruch zu nehmen. Das geschieht über fest benannte Vertretungen und unser Netzwerk.

Welche Status habe ich und wie wird er bezahlt?

Sie sind ein freiberuflicher Kooperationspartner und erhalten eine angemessenere Bezahlung.

Für den Lebensunterhalt des jungen Menschen werden Sachkosten erstattet.

Darüber hinaus erhalten Sie Supervision, eine kontinuierliche Fachberatung und die Möglichkeit der regelmäßigen Fort- und Weiterbildung.